Anja Gutgesell

Sopranistin

Sopranistin

Impressum ° Datenschutz
sine arte, sine amore
non est vita

»Anja Gutgesell sollte man erlebt haben. (...) Gutgesells Stimme ist ein lyrischer Sopran, mit guter Technik, leicht ansprechender Höhe und sicherem Volumen in allen Lagen, ein 'Soprano di Grazia', wenn man so will. (...) Man muss sehen und hören, wie sie die höchst unterschiedlichen Lieder interpretiert, mit schauspielerischer Gestaltungskraft die Musik regelrecht auslebt und die Zuhörer auf eine musikalische Reise mitnimmt, deren Faszination man sich nur schwer entziehen kann.«

(Schweinfurter Tagblatt)

° Programme

Erleben Sie die Schöpfungen von fast 20 Komponisten in vier Sprachen, getragen von der musikalischen Emotion, die als »Dolmetscher« zwischen den Musikwelten E und U fungiert. Musik ist mit all ihren unterschiedlichen Mitteln in der Lage, Inhalte wunderbar zu transportieren und dem Publikum nahezubringen. Ob Oper, Chanson, Schlager oder Musical – sie sind auf der Gefühlsebene wie Geschwister verbunden. Mit Arien aus den Opern: Alcina – Candide – Carmen – Die Hochzeit des Figaro – Die lustigen Weiber von Windsor – Don Pasquale – La Bohème – La gazza ladra – Otello – Rigoletto. Gepaart mit Liedern von Künstlergrößen wie: Judy Garland – Lilian Harvey – Billie Holiday – Hildegard Knef – Zarah Leander – Ute Lemper – Marilyn Monroe – Edith Piaf – STING – Barbra Streisand.
Was haben Edith Piaf, Marlene Dietrich und Barbra Streisand gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, war die Piaf doch die Grande Dame des französischen Chansons, die Deutsche Dietrich eine Ikone Hollywoods und die Amerikanerin Streisand eine der erfolgreichsten Superstars des letzten Jahrhunderts. Piaf und Dietrich verband eine besondere Freundschaft, alle drei die bedingungslose Hingabe ihrer Kunst an die Menschen. Dietrichs »Wenn ich mir was wünschen dürfte«, Piafs »Non, je ne regrette rien« und Streisands »The Way We Were« sagen sehr viel über die drei Frauen aus. Was von diesen so unterschiedlichen Künstlerinnen unsterblich bleiben wird, ist ihre Musik, die sich durch große Emotionalität, Gefühlsdichte und Menschlichkeit auszeichnet. Wenn die Piaf, die Dietrich, die Streisand in ihren Liedern von Gefühlen singen und der großen Liebe, dann erreichen sie das Tiefste im Menschen.
Eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit Kleinodien aus Marlenes lyrischen Nachtgedanken und autobiographischen Köstlichkeiten von Zarah und Marika. Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt, weiß ich nicht zu wem ich gehöre – ja, das Temp'rament, das liegt mir so im Blut... – doch davon geht die Welt nicht unter – Yes, Sir!
Die Hits von Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. werden mit weiblichem Charme interpretiert und mit frechen Orginal-Zitaten verfeinert. Evergreens wie »Fly Me To The Moon«, »Dream A Little Dream«, »Bewitched« oder »Volare« laden zum Mitswingen ein. Und die berühmt-berüchtigten Alkoholexzesse der drei »Schurken« finden sicher nur »zitatweise« statt. Eine Mischung aus mitreißenden Swingklängen und witzelnden Texten.
Der mit Stolz befreundete Autor Bruno Hardt-Warden hat zwanzig teils heiter-besinnliche, teils frech-ironische Chansontexte beigesteuert, die Musik entspricht den literarischen Vorgaben einfühlsam und einfallsreich. Aus den Texten der Blumenlieder entwickelt Stolz eine erstaunliche Ausdrucksvielfalt, die sich zwischen naiven Spielszenen der um den Fingerhut tanzenden Zwerglein und der emphatischen Feier der Roten Rose bewegt. Fahles Licht fällt auf die Herbstzeitlose, exotisch anmutende Pentatonik umgibt die Lilie, in impressionistische Farben wird die Feuernelke gehüllt.
Stolz beherrscht sein Handwerk souverän. Oft wechselt die Stimmung innerhalb eines Liedes, und das sorgt für Abwechslung, wo die formalen Modelle – in der Regel einfach gebaute Strophenlieder – mehr auf Eingänglichkeit als auf Komplexität setzen. In seiner Summe ergibt das einen angenehm zu hörenden Blumenstrauß mit leicht bekömmlichen Kostbarkeiten und gelegentlichen melancholischen Eintrübungen. Gleich dem Schneeglöckchen haben es die Blumenlieder bei all ihrer Leichtigkeit verdient, ernst genommen zu werden – und zwar als Kunstlieder und befreit von operettenhaftem Sentiment. (Stefan Schmöe)
Klassische Weihnachtslieder in nordisch-neuen Arrangements, Gospels und Swing mit 2 Stimmbändern und 88 Tasten stehen auf dem Programm. Musikalisch spannt sich der Bogen von Europa nach Amerika. Wir bringen weihnachtliche Kostbarkeiten aus Deutschland, Frankreich, England, Irland & Amerika zu Gehör.
Von der frech-frivolen feschen Lola über die männermordende Grande Dame bis hin zur melancholischen Einsiedlerin – Marlene in all ihren Facetten. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit Kleinodien aus Marlenes lyrischen Nachtgedanken. Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt, weiß ich nicht zu wem ich gehöre, denn ich hab noch einen Koffer in Berlin...
Heut' abend lad' ich mir die Liebe ein, denn ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt. Jawohl, meine Herrn! Das sind nur drei von so vielen berühmten Schlagern, die unsere Großeltern aus den UFA-Tonfilmen der 30er und 40er Jahre kannten und liebten. Kommen Sie mit auf eine Zeitreise in die Jahrzehnte, in denen UFA-Filmlieder noch echte Schlager waren, die von jener herrlichen und ganz eigenen Mischung aus Liebe und Leid, Lust und Frust, Hintergründigem und Belanglosem geprägt waren. Die meisten davon kennt man noch heute. Freuen Sie sich auf eine romantisch-rasante Dur- und Mollfahrt durch Schwarz und Weiß.
Der Bogen spannt sich von Franz Schuberts »Gretchen am Spinnrad« über Robert Schumanns »Lotusblume« bis Richard Strauss' »Zueignung«.
Eine abwechslungsreiche Dur- & Mollfahrt in die Welt der Klassik.
Ein temperamentvoller Streifzug durch die Operettenwelt – mit beschwingten Ohrwürmern aus der goldenen Feder von Paul Abraham, Ralph Benatzky, Emmerich Kálmán, Franz Lehár, Fred Raymond, Robert Stolz, Johann Strauß und Carl Zeller.
Mit spitzer Zunge, kessem Ton und gleichermaßen raffinierten wie eingängigen Melodien markieren die Sängerin Cissy Kraner und der Pianist Hugo Wiener einen Zenit des musikalischen Kabaretts der Nachkriegszeit. Mit unbeschwerter Leichtigkeit verbinden Lieder wie »Der Novak lässt mich nicht verkommen«, »Die Torte«, »Pin-up-Girl« oder »Die Unscheinbare« Gesellschaftskritik und Unterhaltungskunst auf höchstem Niveau. Wir werden dieser Ikone ihres Genres Tribut zollen und einen unvergesslich, bissig-heiteren Abend für Sie gestalten.
Mit diesem Programm präsentieren wir Ihnen einen vergnüglichen und abwechslungsreichen Liederabend der besonderen Art: Aus Klassikern wie Cinderella und Mary Poppins bis hin zu den erfolgreichen Broadway-Musical-Versionen von »Die Schöne und das Biest« oder »Aladdin«. Lassen Sie sich verzaubern mit einer Auswahl der schönsten und unvergesslichsten Songs aus den legendären Walt Disney Filmen.

° Termine

10.04.2018 ° 20.00 Uhr ° PREMIERE

CROSSOpER – Eine E(rnste) – U(nterhaltungs) – Musik-Koalition

Von Bizet bis Verdi, Knef bis Sting und von Gilda über Susanna bis Candide

mit Jeremy Atkin am Flügel
Festhalle ° Pirmasens
VVK unter 06331 - 84 23 52
Mail: kartenverkauf@pirmasens.de
www.pirmasens.de/dante-cms/6314/Kulturprogramm.html

06.05.2018 ° 19.30 Uhr

CROSSOpER – Eine E(rnste) – U(nterhaltungs) – Musik-Koalition

Von Bizet bis Verdi, Knef bis Sting und von Gilda über Susanna bis Candide

mit Jeremy Atkin am Flügel
Theater der Stadt Schweinfurt
VVK unter 09721 - 514 955
www.theater-schweinfurt.de

13.05.2018 ° 18.00 Uhr

Streisand – Dietrich – Piaf

Ein Gipfeltreffen 3er Grandes Dames der musikalischen Emotion

am Piano: Klaus Feldner
Alte Synagoge ° Arnstein
VVK bei Parfümerie Keller-May, Arnstein unter 09363 - 287

16.06.2018 ° 20.00 Uhr

Die Dietrich – Marlene ganz persönlich

Die Göre, die Mutter, die Ikone – mit literarisch-autobiographischen Kleinodien

am Piano: Klaus Feldner
Vineum Bodensee ° Meersburg
VVK unter 07532 - 440 260
www.vineum-bodensee.de

29.06.2018 ° 20.30 Uhr ° Öffentliche Generalprobe

Saturday Night Fever

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes
mit Musik von The Bee Gees

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Regie und Choreografie: Christopher Tölle
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

30.06.2018 ° 20.30 Uhr ° PREMIERE

Saturday Night Fever

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes
mit Musik von The Bee Gees

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Regie und Choreografie: Christopher Tölle
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

01.07.2018 ° 20.30 Uhr

Saturday Night Fever

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes
mit Musik von The Bee Gees

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Regie und Choreografie: Christopher Tölle
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

04. bis 08.07.2018 ° jeweils 20.30 Uhr

Saturday Night Fever

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes
mit Musik von The Bee Gees

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Regie und Choreografie: Christopher Tölle
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

11. bis 15.07.2018 ° jeweils 20.30 Uhr

Saturday Night Fever

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes
mit Musik von The Bee Gees

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Regie und Choreografie: Christopher Tölle
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

18. bis 21.07.2018 ° jeweils 20.30 Uhr

Saturday Night Fever

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes
mit Musik von The Bee Gees

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Regie und Choreografie: Christopher Tölle
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

22.07.2018 ° 20.30 Uhr ° DERNIERE

Saturday Night Fever

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes
mit Musik von The Bee Gees

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Regie und Choreografie: Christopher Tölle
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

03.08.2018 ° 20.30 Uhr ° Öffentliche Generalprobe

In der Bar zum Krokodil – Ab in die wilden 20er

Musikalische Revue von Heiko Lippmann und Christian Doll

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

04.08.2018 ° 20.30 Uhr ° URAUFFÜHRUNGS-PREMIERE

In der Bar zum Krokodil – Ab in die wilden 20er

Musikalische Revue von Heiko Lippmann und Christian Doll

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

05.08.2018 ° 20.30 Uhr

In der Bar zum Krokodil – Ab in die wilden 20er

Musikalische Revue von Heiko Lippmann und Christian Doll

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

07. bis 12.08.2018 ° jeweils 20.30 Uhr

In der Bar zum Krokodil – Ab in die wilden 20er

Musikalische Revue von Heiko Lippmann und Christian Doll

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

18. und 19.08.2018 ° jeweils 20.30 Uhr

In der Bar zum Krokodil – Ab in die wilden 20er

Musikalische Revue von Heiko Lippmann und Christian Doll

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

21. bis 23.08.2018 ° jeweils 20.30 Uhr

In der Bar zum Krokodil – Ab in die wilden 20er

Musikalische Revue von Heiko Lippmann und Christian Doll

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

24.08.2018 ° 20.30 Uhr ° DERNIERE

In der Bar zum Krokodil – Ab in die wilden 20er

Musikalische Revue von Heiko Lippmann und Christian Doll

Musikalische Leitung: Heiko Lippmann
Große Treppe ° Freilichtspiele Schwäbisch Hall
VVK unter 0791 - 751 600
www.freilichtspiele-hall.de

° Repertoire

Oper ° Operette ° Kunstlied ° Geistliche Arien ° Chansons ° Schlager ° Swing
bislang gesungene Rollen

Oper

von Anna (Die lustigen Weiber von Windsor / Nicolai),
Amor (Orfeo ed Euridice / Gluck),
Blonde (Die Entführung aus dem Serail / Mozart),
Clorinda (La Cenerentola / Rossini),
Despina (Così fan tutte / Mozart),
Esmeralda (Die verkaufte Braut / Smetana),
Frasquita (Carmen / Bizet),
Gandarte (Alessandro nell’Indie / Galuppi),
Gretchen (Der Wildschütz / Lortzing),
Leitmetzerin (Der Rosenkavalier / Strauss)
über Ninetta (La gazza ladra / Rossini),
Oscar in (Un ballo in maschera / Verdi),
Papagena (Die Zauberflöte / Mozart),
Rosina (Der Barbier von Sevilla / Rossini)
und Titania (Mignon / Thomas)
bis Zerlina (Don Giovanni / Mozart).

Operette

von Adele (Fledermaus / Strauß),
Anna (Feuerwerk / Burkhard),
Arsena (Zigeunerbaron / Strauß)
über Christl (Vogelhändler / Zeller),
Dolly (Meine Schwester und ich / Benatzky),
Hannchen (Vetter aus Dingsda / Künneke),
Hedi (Zwei Herzen im Dreivierteltakt / Stolz),
Juliška (Maske in Blau / Raymond),
Klärchen (Weißes Rössl / Benatzky),
Nadina (Der tapfere Soldat / O. Straus),
Pepi (Wiener Blut / Strauß),
Riquette (Viktoria und ihr Husar / Abraham)
bis Valencienne (Lustige Witwe / Lehár).

Musical

Sylvie Dorn (Musicalrevue »Garderobe Nr. 1«),
Rose Engelmann (»Frontgarderobe«),
Betty Schäfer (Sunset Boulevard / Webber),
Lisa Carew (Jekyll & Hyde / Wildhorn).

° Sehen & Hören

Bildergalerie

Im Foyer des Theaters der Stadt Schweinfurt ° Foto: Josef Lamber Leonard Evers: Gold! ° Mainfranken Theater Würzburg Jürgen R. Weber: Frontgarderobe ° Mainfranken Theater Würzburg Carl Zeller: Der Vogelhändler ° Mainfranken Theater Würzburg Wolfgang Amadeus Mozart: Die Entführung aus dem Serail ° Mainfranken Theater Würzburg Johann Strauß: Die Fledermaus ° Mainfranken Theater Würzburg Hafensommer Würzburg Foto: Johann Strauß: Die Fledermaus ° Mainfranken Theater Würzburg Franz Lehár: Die lustige Witwe ° Mainfranken Theater Würzburg Hafensommer Würzburg Johann Strauß: Die Fledermaus ° Mainfranken Theater Würzburg Jürgen R. Weber: Frontgarderobe ° Mainfranken Theater Würzburg Franz Lehár: Die lustige Witwe ° Mainfranken Theater Würzburg Musicalrevue Garderobe Nr. 1 ° Mainfranken Theater Würzburg Foto: Titel Foto: Titel Im Foyer des Theaters der Stadt Schweinfurt ° Foto: Josef Lamber

Audios

Chansons ° Tonfilmschlager ° Evergreens

Lieber Leierkastenmann

Wenn ich mir was wünschen dürfte

La vie en rose

Mon manège à moi

The Way We Were

New York State Of Mind

Bewitched

Honeysuckle Rose

Davon geht die Welt nicht unter

Wie hab ich nur leben können ohne dich

Operette

Die Juliska aus Budapest

Ja, das Temp’rament

Lippen schweigen

Spiel auf deiner Geige

Lieder

Franz Schubert - Gretchen am Spinnrad

Robert Schumann - Ihre Stimme

Richard Strauss - Ich wollt’ ein Sträußlein binden

Robert Stolz - Klatschrose

Videos

° Presse

Pressefotos

Pressestimmen

»Briefchristel Anja Gutgesell (...) nimmt den lautesten Applaus entgegen und bestätigt den wunderbaren Verdacht: Die ist tatsächlich die ganze Zeit voll in ihrer Rolle aufgegangen. Als Sängerin behält Gutgesell ihre Wärme bis in die absurdesten Höhen, und auch bei Pianissimo- Einsätzen ist sie sofort so vollkommen präsent, wie schauspielerisch in Hochglut.«

(Fränkischer Tag Bamberg)

»Sie entführte mit Titeln von Edith Piaf, ihrer tollen Stimme und makellosem Französisch ins Paris der 50er Jahre und hauchte Edith neues Leben ein.«

(Main Post Karlstadt)

»Gutgesell ist eine famose Sopranistin, die auch in höchsten Höhen keine Probleme hat. Sie erklimmt sie nicht, sie hat sie. Und sie singt nicht nur, sie versteht es, zu schauspielen.«

(Lohrer Echo)

»Manchmal blitzte Barbra Streisand durch, da war Power in der Stimme, da gab Gutgesell Gas. Aber unübertroffen waren ihre samtig schimmernden, kaum hörbaren Passagen. Auf der Bühne wurde sie zum Dandy, zum Provokateur und zur Entertainerin.«

(Schweinfurter Tagblatt)

»Ob als Piaf, Dietrich, Papagena oder Oskar, Anja Gutgesell avancierte in kürzester Zeit zum Liebling des Publikums und der Presse.«

(Leporello Kulturmagazin)

»Das Publikum hing geradezu an ihren Lippen, und bei 'La vie en rose' gab es erst Gänsehaut, dann Pfiffe und Szenenapplaus.«

(Main Post Würzburg)

»Nostalgie auf die musikalische Weise... Die Zuhörer waren begeistert, solch ein Konzert erleben zu dürfen.«

(Main Echo Aschaffenburg)

»Ob tänzerische Einlage, der kokette Augenaufschlag oder die sehnsuchtsvolle Geste: Kaum jemand konnte sich ihrem Charme entziehen.«

(Mainpost)

»Anja Gutgesell, variantenreich und flexibel (...) klingt bei jedem Lied anders und ganz speziell. Mal meint man einen typischen Musicalsopran zu hören, mal unaufdringlich-fließende 'Swing-Phrasierungen', mal den warmen Schmelz einer Folksängerin aus Irland.«

(Mittelbayerische Zeitung Cham)

»Vamp, Clown und kesse Göre: Anja Gutgesell ist eine talentierte, geistvolle Sängerin, ihre Stimme hat Klasse. Darüber hinaus ist sie auch eine perfekte Unterhalterin. Sie erklärt ihre Lieder charmant, bettet sie in spritzige Anekdoten und zeigt auch ganz spontanen Humor.«

(Mainpost)

»Anja Gutgesell sollte man erlebt haben. (...) Eine perfekte Besetzung für leichte, lyrische Rollen wie Mozarts Papagena oder Verdis Oscar im 'Maskenball'. Gutgesells Stimme ist ein lyrischer Sopran, mit guter Technik, leicht ansprechender Höhe und sicherem Volumen in allen Lagen, ein 'Soprano di Grazia', wenn man so will.«

(Schweinfurter Tagblatt)

° Vita

Die Sopranistin Anja Gutgesell studierte Gesang am Würzburger Hermann-Zilcher-Konservatorium.

In Meisterkursen bei Anna Reynolds und Ingeborg Hallstein erhielt ihre Stimme neue Impulse.

Unter dem Motto »LiteraMusica« gestaltet sie zusammen mit dem vielseitigen Wortkünstler Hans Driesel seit Jahren witzig charmante Wechselgespräche in Wort und Ton u.a. über H. Heine, W. Busch, W.A. Mozart, die Welt der Oper, Goethes Faust und Gevatter Tod.

Mit Ihrem gefühlvollen »Tastenschmeichler« Klaus Feldner hat sie sich den Tonfilmschlagern von Marlene Dietrich & Co, den Evergreens der Swing-Ära, der Musik der Disneyfilme, den »Blumenliedern« von Robert Stolz und der unvergleichlichen Cissy Kraner verschrieben. In den vergangenen zehn Jahren sind bereits 12 gemeinsame Programme entstanden. Premiere hatte 2016 zuletzt ihr erster gemeinsamer Liederabend mit Werken von Schubert, Schumann und Strauss.

Seit Juli 2000 war sie regelmäßig zu Gast auf der Bühne des Mainfranken Theaters Würzburg. Von 2009 bis 2017 war sie dort als festes Ensemblemitglied engagiert, wo sie bisher u.a. als Papagena in »Die Zauberflöte«, Oscar in »Un ballo in maschera«, Leitmetzerin in »Der Rosenkavalier«, Valencienne in »Die Lustige Witwe«, Clorinda in »La Cenerentola«, Gretchen im »Wildschütz«, Amor in »Orfeo ed Euridice«, Adele in »Die Fledermaus«, Zerlina in »Don Giovanni«, Ninetta in »La gazza ladra«, Arsena im »Zigeunerbaron«, Frasquita in »Carmen«, Anna in »Die lustigen Weiber von Windsor«, Jakob in der Kinderoper »Gold!« und als Blonde in »Die Entführung aus dem Serail« – außerdem als Sylvie Dorn in der Musicalrevue »Garderobe Nr.1«, Rose Engelmann in der Revue »Frontgarderobe«, Betty Schäfer in »Sunset Boulevard« und Lisa Carew in »Jekyll & Hyde« zu sehen war.

Im Sommer 2017 wurde sie Mitglied des Ensembles der Freilichtspiele Schwäbisch Hall, wo sie beim Musical »Maria, ihm schmeckt’s nicht« auf der großen Treppe und im Kinderstück »Pinocchio« im Haller Theaterzelt auf der Bühne stand. Bei der Haller Winterreise gastierte sie im Dezember mit ihrem Programm »Marlene, Marika und die Leandere«. Im Sommer 2018 wird sie im Musical »Saturday Night Fever« und in der 20er Jahre Revue »In der Bar zu Krokodil« wieder auf der Großen Treppe der Freilichtspiele zu sehen sein.

Mit ihrem neuen Soloprogramm CROSSOpER – Eine E(rnste) – U(nterhaltungs) – Musik-Koalition | Von Bizet bis Verdi, Knef bis Sting und von Gilda über Susanna bis Candide – am Flügel begleitet von Jeremy Atkin – feiert sie im April 2018 Premiere in der Festhalle Pirmasens.

° Kontakt

Anja Gutgesell

0177 8058277

mail@anja-gutgesell.de

° Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Anja Gutgesell
Maibacher Straße 15
97424 Schweinfurt
Telefon: +49 (0) 177 8058277
E-Mail: mail@anja-gutgesell.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Anja Gutgesell
Maibacher Straße 15
97424 Schweinfurt

Streitschlichtung

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: https://www.e-recht24.de

° Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

- Browsertyp und Browserversion
- verwendetes Betriebssystem
- Referrer URL
- Hostname des zugreifenden Rechners
- Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

 

YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

 

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüssselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

 

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 

Quelle: https://www.e-recht24.de